1. Spielplan

Spieltag: 17  Datum: 21.03.2010  Saison: 09/10

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Heim Gast Anstoß Ergebnis
TSV Aurich FC Gehenbühl II 15:00 2:5
FV PAOK Ludwigsburg TSV Korntal II 15:00 1:8
SV Salamander Kornwestheim III 1. FC Spfr Münklingen II 15:00 6:0
Spvgg Renningen III TSV Weissach II 15:00 5:1

Spielfrei: GSV Hemmingen II, Türk. SC Kornwestheim II

TSV Bericht

Das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den Tabellenzweiten FC Gehenbühl konnte der TSV nicht für sich entscheiden. Die Auricher Akteure bestanden zwar mit einer beherzten Leistung den von Trainer Wein geforderten Charaktertest nach der schwachen Leistung gegen Weissach, wartet im tristen Niemandsland der Tabelle aber weiter auf einen Lichtblick.

Aurich begann mit drei Veränderungen in der Startformation im Vergleich zum Ligaspiel beim TSV Weissach am vergangenen Donnerstag. Stefan Bohlinger ersetzte den verletzten Redzic und spielte neben Sebastian Öhler in der Innenverteidigung. Friedemann Budday ersetzte Stammtorhüter Ziyou Sik. Michael Beck stürmte neben Daniel Heyd. Daniel Heyd war es auch, der die erste Gelegenheit des Spiels hatte. Der Stürmer konnte in der fünften Minute aber nicht mehr ausreichend Druck hinter seinen Schuss bringen, sodass es letztendlich keine große Gefahr für das Tor von Tobias Erz war. Nur vier Minuten später war es Timothy Holzhäuers Flanke, die Gehenbühls Torhüter Tobias Erz nicht festhalten konnte und Daniel Heyd aus kurzer Distanz nur noch abstauben musste. Daniel Heyd zweiten Treffer konnte nur durch ein Foul verhindert werden. Verletzungsbedingt musste der Sturmführer durch Daniel Frenzel ersetzt werden. Zwei schwerwiegende Fehler in Aurichs Defensive bescherte Gehenbühl kurz vor Halbzeit sogar die 1:2 Pausenführung. Zum Überfluss musste auch Ersatztorhüter Friedemann Budday das Spiel vorzeitig beenden. Für ihn stellte Aurichs Trainer Wein den jungen Ralf Hausmann ins Tor, der eine zufrieden stellende Partie absolvierte, wie der Trainer nach dem Spiel resümierte.

Die erste Szene nach dem Seitenwechsel hatte die Gäste, die wieder nach einem Abspielfehler zum vorzeitigen 1:3 erhöhen konnten. Michael Beck war es, der FC-Keeper Erz mit einem tollen Distanzschuss nach einer knappen Stunde keine Chance lies. Wieder eine Unachtsamkeit der Auricher Abwehr brachte Gehenbühl zum wieder mit 2:4 in Front. Ein harmloser Zweikampf wertete im Strafraum wertete Schiedsrichter Weinmann als Elfmeter würdig und besiegelte damit die 2:5 Niederlage für den TSV Aurich.

„Es ist ein schmaler Grat, bei Niederlagen von positiven Sachen zu reden. Trotzdem muss man sich grün und blau ärgern, wenn man sieht, was wir für Gegentore bekommen haben. Mich regt am meisten auf, dass viele individuelle Fehler z.B. Abspielfehler oder unnötige Ballverluste den Druck auf unser Tor ständig selber erhöhen und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis der Gegner die unverhofften Torchance ausnutzen kann. Wenn sie uns schwindlig gespielt hätten, könnte man den Mund abputzen und sagen, die waren einfach besser. Dass wir 2:5 verlieren, ist nicht nachzuvollziehen und für mich unverständlich. Bei dem 2:3 Rückstand reichte unsere engagierte Schlussoffensive nicht aus, so dass wir, wenn auch um zwei Tore zu hoch ausgefallene Niederlage hinnehmen mussten, “ haderte TSV-Trainer Michael Wein nach der Niederlage.

Halbzeitstand: 1:2

Aufstellung: Budday (46. R. Hausman), Öhler, Poljak, S. Bohlinger, Strübel, Buchgraber (65. A. Albanis), Holzhäuer, Vogel, E. Redzic, Beck, Heyd (25.Frenzel)

Weitere Spielpläne mit TSV Berichten: